header650

logo caritas64

Wie die anderen Fachdienste der Frühförderstelle ist auch die Logopädie ganzheitlich ausgerichtet, natürlich unter besonderer Berücksichtigung der Sprachentwicklung des Kindes.

Alle medizinischen Maßnahmen in der Frühförderstelle können nur zusätzlich zur Heilpädagogik angeboten werden.

Die Logopädie diagnostiziert und behandelt

  • Spezifische Sprachentwicklungsstörungen.
  • die Phonetik und Phonologie (Bildung und Verwendung der Laute)
  • Semantik (Wortbedeutung)
  • Syntax (Satzbau)
  • Lexikon (Wortschatz)
  • Grammatik (Sprachaufbau) 
  • Störungen des Redeflusses (z.B. Stottern oder Poltern)
  • myofunktionelle Störungen (Mundmotorik)
  • die Entwicklung des phonologischen Bewusstseins und der auditiven Wahrnehmung 
  • die Kognition
  • aber auch soziale Funktionen
  • Sprechangst und Mutismus (wenn Ihr Kind nicht oder nur in manchen Situationen spricht)
  • Wahrnehmungsfähigkeit

 

Die logopädische Fachkraft begleitet Sie als Eltern und kann Sie bei Bedarf auch anleiten. Die Behandlung erfolgt in enger Absprache mit dem gesamten Team.

 

­